. 23.12.2003 Blutspenden

Wer heute noch etwas Gutes tun will, kann in Neubörger in der Grundschule an der Hauptstraße zwischen 17 und 20 Uhr Blut spenden. Gibt es ein besseres Geschenk, als eine "Weihnachts-Blutspende"? fragt das Rote Kreuz.
top
. 23.12.2003 Unfall im Schoolbrink

Der traditionelle Weihnachts-Auto-Unfall im Schoolbrink fand schon gestern statt. Gegen 15 Uhr kam Frau S. aus Lathen in Richtung Turm fahrend in der spiegelglatten Kurve vor Wilmes ins Rutschen. Frau S.'s Fahrzeug stieß frontal gegen die Eiche links neben der Hof-Einfahrt Gerdes-Leissing. Sie entschied sich damit gegen den üblichen Baum rechts von der Einfahrt, der deutliche Spuren verschiedener Crashs zeigt. Frau S. kam mit dem Schrecken davon. Auf der Straße war niemand im Wege. Das Fahrzeug ist Schrott.
top
. 21.12.2003 Weihnachtsfeier der Schützenkapelle

Newcomer Tobias Nehe und Sara Kaiser präsentieren ihr Können Anita Siemer bekommt vom Nikolaus ein neues Instrument
Auf der gestrigen Weihnachtsfeier der Schützenkapelle hatten sich ca. 80 aktive Bläser, Fördermitglieder und Angehörige eingefunden. Dem Nikolaus wurde von neuen Kapellenmitgliedern ihr neu erworbenes Können bei Solovorführungen präsentiert.

Altgediente Mitglieder (Josef Koers, Severin Frericks, Anita Siemer) wurden vom Nikolaus mit neuen Instrumenten beschenkt. Immer wieder gern gesehener Gast auf den Veranstaltungen der Kapelle war auch dieses Mal Anton Grotegeers, der Gründungsdirigent der Kapelle.
Gründungsdirigent Anton Grotegeers. Rechts daneben Dirigent Lambert Rehbock und Frau. Der Nikolaus kümmert sich um alles: Geht es den Leuten hinter der Theke auch gut?
top
. 18.12.2003 Pastor Bolmer 60 Jahre

von rechts: Franz-Georg Holterhus, Renkenberge; Reinhard Hessling, Ahlen; Hermann Gerdes, Wippingen; Pastor Bolmer Seinen 60. Geburtstag feierte Pastor Bernhard Bolmer am letzten Dienstag in der Mehrzweckhalle in Wippingen. Für Pastor Bolmer war es die größte Geburtstagsfeier, zu der er je eingeladen habe.

In der Tat fand sich eine große Schar von Gratulanten, sowohl am Nachmittag, als auch am Abend, ein. Pastor Bolmer hatte zu diesem Anlass Vertreter aller Gruppen und Vereine im Gemeindeverbund Steinbild, Renkenberge und Wippingen eingeladen. Wenn die Feier so den Charakter eines Festes der Ehrenamtlichen bekomme, sei das durchaus - so Pastor Bolmer in einer kleinen Ansprache - von ihm beabsichtigt. Die Kirchenchöre der drei Gemeinden und drei Blaskapellen (Schützenkapelle Wippingen, Feuerwehrkapelle Ahlen, Musikverein Walchum) brachten dem Geburtstagskind jeweils ein Ständchen.

Statt individueller Geschenke hatte sich Pastor Bolmer Geldspenden für die Ausbildung eines ihm bekannten Brasilianers zum Priester erbeten. Die Vertreter der drei Kirchengemeinden (Foto von rechts: Franz-Georg Holterhus, Renkenberge; Reinhard Hessling, Ahlen; Hermann Gerdes, Wippingen) überreichten Pastor Bolmer als Geschenk eine schwere Schatztruhe. Das Ausbildungsgeld müsste demnach weit reichen.
top
. 16.12.2003 Versicherungsschutz für Vereinsaktivitäten

Ein interessanter Artikel zum Versicherungsschutz stand Ende November in der Ems-Zeitung.  Es ging dort um die leidige Frage, was eigentlich passiert, wenn bei Veranstaltungen der Vereine ein Mensch zu Schaden kommt.  
Hier Auszüge aus dem Artikel: Das Szenario ist bedrückend und kann täglich Realität werden: Eine Bürgerinitiative betreibt einen Spielplatz. Ein Kind stürzt von der Rutsche und erleidet schwere Verletzungen. Seine Eltern nehmen die Verantwortlichen der Initiative in Anspruch. Doch diese sind bei Ausübung ihres Ehrenamtes nicht ausreichend versichert. Auf sie warten viel Ärger und hohe Kosten.

Solche Lücken im Versicherungsschutz hat die Landesregierung jetzt geschlossen. Mit der Versicherungsgruppe Hannover (VGH) vereinbarte sie Rahmenverträge für einen Unfall- und Haftpflichtversicherungsschutz zugunsten ehrenamtlich Tätiger.
 ... Eine über den Verein oder die Bürgerinitiative bereits bestehende Versicherung soll die Regelung, die seit dem 1. Oktober gilt, also ausdrücklich nicht ersetzen.

Besteht jedoch kein solcher Schutz, greift die Rahmenvereinbarung, für die das Land die Prämien zahlt. Abgedeckt sind Schäden, die der Ehrenamtliche in Ausübung seiner Tätigkeit verursacht oder selbst erleidet. Gleichzeitig gilt kostenloser Haftpflichtschutz für diejenigen, die in Vereinen oder Bürgerinitiativen eine herausgehobene Tätigkeit ausüben, etwa im Vorstand. Sie können nach dem Zivilrecht oft qua Amtes für Schäden verantwortlich gemacht werden. ...”

Der gesamte Artikel ist hier abrufbar. Pflichtlektüre für Vorstände ist allerdings das zweiseitige Merkblatt der VGH, in dem die Details geregelt sind.

top
. 15.12.2003 Weihnachtsmarkt Wippngen

Die Schützenkapelle Wippingen Der Stand von Heinrich Ostermann Der Waffel-Stand der VeranstalterInnen
Beim Wippinger Weihnachtsmarkt am 1. Advent erwirtschafteten die Veranstalter "Die Rentiere" 720,70 Euro. Dieser Gewinn setzt sich zusammen aus den Standgebühren der Anbieter und aus dem Getränke- und Waffelnverkauf. Ausgaben gab es durch die Veranstalter fast gar nicht. Alle arbeiteten gratis, aber nicht umsonst mit. Sogar der Teig für die Waffeln war gespendet. So kann der Gewinn über den Förderverein den Kindern unserer Grundschule zu Gute kommen.

Vom Weihnachtsmarkt selbst reichte uns Hermann-Josef Pieper noch einige Fotos nach.
Tunscheren kaufen - statt selbermachen! Versteigerung des von Ostermann gespendeten Gemäldes Lustig war's :
top
. 15.12.2003 Dörpen sucht Ehejubilare

Alle Ehepaare der Samtgemeinde Dörpen, die im Jahr 2004 ihre goldene,diamantene oder eiserne Hochzeit feiern,werden gebeten, sich bei der Verwaltung Dörpen, Tel: 04963/40212, zu melden. Nur so können die Ehrungen seitens der Gemeinde vorgenommen werden.
top
. 11.12.2003 Ems-Zeitung berichtete am 10.12.03 über KLJB Wippingen

Der KLJB-Vorstand mit ehemaligen VorstandsmitgliedernAndreas Schwering ist neuer Vorsitzender der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) Wippingen.

Schwering löst Anja Düthmann ab, die nach zweijähriger Amtszeit als Vorsitzende und insgesamt fünf Jahren Vorstandsarbeit nicht wieder kandidierte. Zum vollständigen Artikel in der Ems-Zeitung...
top
. 10.12.2003 Am Donnerstag Gemeinderatssitzung

Morgen, am Donnerstag, dem 11.12.03 findet um 19 Uhr in der Gaststätte "Zum Herzog" eine Sitzung des Rates der Gemeinde Wippingen statt.

Neben den Regularien stehen folgende Punkte auf der Tagesordnung:

2. Bestellung von Schöffen und Geschworenen/ Jugendschöffen
3. Bekanntgabe der berichte über die rechnungs- und überörtliche Prüfung für das Haushaltsjahr 2002 und Beschluss über die Jahresrechnung sowie Entlastung
4. Straßenbeleuchtung
5. Kies-/Sandabbau auf dem Flurstück 9/3 der Flur 9 in der Gemarkung Ostwippingen durch die Firma Hermann Jansen GmbH & Co. KG, 26871 Aschendorf, (Verlängerung der Abbaugenehmigung)
6. Bebauungsplan Nr. 16 "Erweiterung zum Herzog" (Satzungsbeschluss)
top
. 09.12.2003 Lan Party in Renkenberge

Foto von der NorthernLAN Convention 2003 - Na ja, etwas größer, als es voraussichtlich in Renkenberge wirdAm Freitag, den 02.01.2004 ab 15.00 Uhr findet im Jugendheim Renkenberge eine Lan Party statt. Lan heißt "Local area network" - zu Deutsch: Lokales Netzwerk.

Bei einer Lan Party werden alle Computer durch ein Netzwerk zusammengeschlossen, um Erfahrungen, Programme oder Daten auszutauschen oder einfach nur um Spiele zu spielen. Auf jeden Fall ist es eine super Gelegenheit um sich einmal zu informieren, was andere mit ihrem Computer machen und wofür man ihn benutzen kann. Und außerdem ist es ein Riesenspaß für jeden, der gerne etwas mit Computer und/oder Spiele macht. mehr...
top
. 09.12.2003 Geschenkpapier selber basteln

BastelutensilienWenn man sich so viele Gedanken um die passenden und sehr persönlichen Geschenke für die Lieben gemacht hat, gebührt diesen auch eine entsprechend liebevolle und kreative Verpackung.

Gestalten Sie Ihre Verpackung doch mit wenigen Utensilien und ein paar einfachen Handgriffen selbst. Mehr...
top
. 08.12.2003 Wippinger Veranstaltungskalender 2004

Wippinger Veranstaltungskalender 2004Der neue Wippinger Veranstaltungskalender für das Jahr 2004 ist erschienen.

Geboten wird die gewohnt umfassende Zusammenstellung aller wichtigen Termine und viel Interessantes aus und über Wippingen. Mehr...
top
. 02.12.2003 Bilder vom Weihnachtsmarkt

WeihnachtsmarktHier noch einige Fotos vom Weihnachtsmarkt.
top
. 30.11.2003 1. Advent

Weihnachtsmarkt Weihnachtsmarkt Zum vierten Mal in Folge und wieder gut besucht fand rund um das Heimathaus der Wippinger Weihnachtsmarkt statt.

Die Schützenkappelle spielte zum Auftakt besinnliche Lieder zur Adventszeit, in der Backstube wurde gebacken und viele Wippinger boten Leckeres, Schönes und Selbstgebasteltes zum Verkauf an.

Während für die Kleinen von Renate Schmitt Märchen im Püngeler Haus vorgelesen wurden, erfreuten sich deren Eltern an Glühwein, frischen Waffeln und Würstchen.

Weihnachtsmarkt Weihnachtsmarkt Ein überraschend gespendetes Bild von Heinrich Ostermann sollte auf dem Püngel bleiben und wurde von Jan Frericks für 85 Euro ersteigert.

Mit Eintreten der Dunkelheit kam dann auch der Nikolaus in Begleitung von Knecht Ruprecht mit Rute. Die Wippinger Kinder konnten sie damit jedoch nur noch vereinzelnt erschrecken.

Der Erlös der Veranstaltung ging an den Föderverein Grundschule Wippingen, dafür Dank an "Die Rentiere".
top
. 26.11.2003 Kaiserschießen 2003

Im letzten Jahr führte der Schützenverein anläßlich des Jubiläums erstmals ein Kaiserschießen durch. Beim Kaiserschießen wird der Beste unter den Schützenkönigen ausgeschossen. 2002 wurde dabei auf den Vogel geschossen.

Alois Timmer und Johann Hempen beginnen das KaiserschießenAm 9. November fand das Kaiserschießen 2003 statt - in deutlich kleinerem Rahmen. Geschossen wurde diesmal auf die Scheibe. Den 1. Schuss gaben der amtierende Kaiser Johann Hempen und der amtierende König Alois Timmer ab.

Begonnen hatte man um 14 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Aus dem anschließenden Kaiserschießen ging Bernd Gerdes als neuer Kaiser hervor.

Zeitgleich fand für die Könige und Königinnen ein Preisschießen statt. Der Schützenverein hat damit einen gelungenen Sonntagnachmittag organisiert und hofft, dass die Könige, Königinnen und Kaiser sich im nächsten Jahr wieder einfinden.
Beim Kaffee und Kuchen Beim Kaffee und Kuchen Beim Kaffee und Kuchen Der neue Kaiser Bernd Gerdes mit Frau Marlen. Links Josef Speller, Schützenvereinsvorsitzender, rechts Alex Ganseforth, Oberst
top
. 25.11.2003 4. Wippinger Weihnachtsmarkt

Zum Download des gezippten Programms "Tanzender Weihnachtsmann und die Rentiere" (479 Kb)Wer am nächsten Sonntag, den 30.11.03 ab 14 Uhr beim Wippinger Heimathaus den 4. Wippinger Weihnachtsmarkt besucht, wird trotz des lauen Wetters augenblicklich in Weihnachtsstimmung verfallen.

Wieder wurde von der Gruppe "Die Rentiere" ein Markt vorbereitet, der viele attraktive Angebote bietet. Weihnachtsartikel, Spielzeug, Honig, frisches Brot und andere Leckereien aus der Backstube von unserem Mühlenbäcker können begutachtet und gekauft werden. Zur Stärkung steht Hermanns Imbissquelle mit seinen Köstlichkeiten bereit. Für den Genuss von Glühwein ist es sicher schon kalt genug.

Besondere Highlights sind die Märchenstunde im Püngeler Haus, die musikalische Unterhaltung durch die Wippinger Schützenkapelle und der Nikolaus, der seinen Besuch für 16 Uhr angekündigt hat. Der Wippinger Maler Heinrich Ostermann war, wie man hört, in seinem Atelier äußerst fleißig und stellt seine neuen Werke im Heimathaus aus.

Der Erlös der Veranstaltergruppe kommt, wie in den Vorjahren, dem Förderverein für die Grundschule Wippingen und damit den Wippinger Kindern zugute.
top
. 22.11.2003  Einladung des Heimatvereins

Der Heimatverein Wippingen lädt nochmals ein zu einem gemütlichen und unterhaltsamen Abend mit Heinz Thien aus Lathen. Heinz Thien ist ein "alter Bekannter", der schon im letzten Jahr einige Wippinger in die Kunst des Tunscherenmachens eingeführt hat. mehr...
top
. 21.11.2003  Riskanter Tank-Tourismus (ADAC)

Zum Tanken über die Grenze fahren? Kein Problem! Ganz anders der neue Trend: Sprit-Hamsterkäufe bei den Nachbarn. Eine riskante Sache. Die Polizei erwischt immer mehr Autofahrer, die sich den Kofferraum mit Reservekanistern volladen und als kleine Gefahrgut-Transporte unterwegs sind. mehr...
top
. 19.11.2003 Buchausstellung der Bücherei

Große Auswahl an Kinderbüchern Buchauswahl auch für erwachsene Leser
Heute vormittag besuchten schon einige Kinder der Grundschule die Buchausstellung der Kath. öffentl. Bücherei Wippingen. Die Kinder fanden so viel interessante Bücher, dass ihre Wunschzettel, die sie an Ort und Stelle schrieben, den Eltern noch einiges Kopfzerbrechen bereiten werden. Morgen vormittag von 9.30 bis 11 Uhr werden weitere Wunschzettel geschrieben werden können.

Am Sonntag, den 23.11.03 von 11 bis 12 Uhr und von 14.30 bis 17 Uhr können die Eltern die notwendigen Buchbestellungen dann erledigen. Und nebenbei nach Büchern für den eigenen Lesebedarf Ausschau halten können.

Erstmals bietet die Buchausstellung den Schwerpunkt "Hörbücher" an. Das sind CDs, auf denen ganze Bücher vorgelesen werden - eine ideale Unterhaltung, wenn Sie z. B. mit einer Handarbeit beschäftigt sind oder während längerer Autofahrten. Der Gewinn aus den Buchbestellungen kommt der Bücherei für Neuanschaffungen zu Gute.
Zwei Besucherinnen auf der heutigen Buchausstellung Schwerpunkt Hörbücher Wunschzettel mit Bücherwünschen
top
. 14.11.2003 Infothek

Bauingenieurin Irmgard Westendorf hat einen neu gestallteten Internetauftritt. gemeldet.
Außerdem sind ab sofort wieder Cartoons zu sehen, die mir ausgegeangen waren.
top
. 14.11.2003 Heimatverein: Vortrag am 12.11.2003

Genau 20 Wippinger fanden am Mittwochabend den Weg ins Gemeindezentrum, um den Vortrag von Joachim Eickhoff aus Lingen mitzuerleben, der mit einigen seiner Freunde von der Vemisstensuchgruppe Lingen äußerst interessante und anschauliche Einblicke in die Arbeit ihres Vereines vermittelten. mehr...
top
. 13.11.2003 Gemeinde-Evangeliar

Gemeinde-EvangeliarDie Wippinger Pfarrgemeinde St. Bartholomäus möchte im Kirchenjahr 2003/04 ein Gemeinde-Evangeliar erarbeiten.

Hierzu können Sie hier und der Rubrik "Vereine/Kirchengemeinde" Informationen abrufen und aus einer Liste mit den Bibelstellen des Kirchenjahres die kompletten Evangelien aufrufen.
top
. 12.11.2003 Am Freitag ist Sparfachleerung

Am 14.11.2003 ist beim Herzog um 19.30 Uhr die diesjährige Sparfachfete. Wer noch teilnehmen möchte kann sich im "Herzog" anmelden unter Tel. 04966/914145. Für Essen und für Getränke ist gesorgt. Es locken wieder schöne Präsente beim allseits beliebten Knobeln.
top
. 12.11.2003 Lingener Kleintiertage

Kinder mit KaninchenÜber 2000 Tiere vom Rassegeflügel bis zu den Kleinvögeln werden am 14.11. bis 16.11.2003 die Emslandhallen "bevölkern". Lingener Kleintiervereine dekorieren liebevoll und mit grossem Zeitaufwand eine Herbstlandschaft in den Emslandhallen für ihre zahlreichen Tierarten. Auf künstlich angelegten Gewässern tummeln sich Chilenische Pfeifenten und australische schwarze Schwäne. In Volieren können Papageien und Sittiche aus Südamerika bewundert werden. Mit den Lingener Kleintiertagen verändern sich die Emslandhallen zu einem Kleintierzoo mitten in der Stadt .
Termine:
Fr. 14.11., 17.00-22.00Uhr
Sa. 15.11., 11.00-18.00Uhr
So. 16.11., 09.00-17.00Uhr
top
. 12.11.2003 Straße Kluse - Renkenberge wieder gesperrt

Der Ausbau der Hauptstraße (Kreisstraße 53) in Renkenberge nähert sich dem Ende. Auf dem letzten Abschnitt soll nun die Trag- und Deckschicht aufgetragen werden. Deshalb ist die Straße am Donnerstag und Freitag, sowie am Montag, den 17.11.03 für den Kfz-Verkehr voll gesperrt. Eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert.
top
. 12.11.2003 Heute beim Heimatverein

Der Heimatverein lädt heute abend um 20 Uhr zu einem Informationsabend im Gemeindezentrum ein. Referent ist Joachim Eickhoff von der Vermisstensuchgruppe IKARUS aus Lingen.

Diese Gruppe klärt das Schicksal von vermissten Soldaten. Sie hat auch dokumentiert, welche britischen Soldaten vor 60 Jahren auf einen Acker auf dem Harpel abstürzten (Wir berichteten).
top
. 10.11.2003 Grippeimpfung

Die kalte Jahreszeit hat begonnen und mit ihr die Gefahr an einer schweren Erkältung (Grippe) zu erkranken. Lassen sie sich beraten, ob sie zu der Gruppe gehören, die sich Impfen lassen sollte!
Die Grippeimpfung wird empfohlen :
- für Menschen über 60 Jahre
- für medizinisches Personal und Pflegepersonal mit Kontakt zu Risikopatienten
- bei chronischen Atemwegs- und Lungenerkrankungen
- bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen
- bei chronischen Nierenleiden
- bei Stoffwechselstörungen wie Diabetes
- bei Immundefekten.
top
. 10.11.2003 Martin Hohmann

Katholische Professoren, die dafür plädieren, auf teure Behandlungen für Patienten über 75 Jahren künftig zu verzichten; ein Vorsitzender der Jungen Union, der ein ähnliches Ansinnen äußert; CDU-Bundestagsabgeordnete, die gegen Juden und Moslems hetzen. Beispiele für die besondere christliche Nächstenliebe von christlichen Politikern? Oder sind das "nur" die etwas zu forsch vorpreschenden Hinterbänkler der Sozialabbauer vom Schlage der Merkel, von Fischer und Schröder? Haben sie nur noch nicht begriffen, dass der Raubbau an sozialen und demokratischen Rechten mit Reform- und Gerechtigkeitsgequassel übertüncht werden muss?

Martin Hohmann, der CDU-Abgeordnete, der in seiner Rede die Juden als "Tätervolk" bezeichnete, veröffentlichte in der Vergangenheit bereits mehrfach in der Neo-Nazi-Zeitschrift Junge Freiheit. Seine Rede, in der er sich in typisch deutscher Weise weinerlich über das, vom bösen Ausland den Deutschen angetane Leid auslässt, zeigt deutlich: Seine Aussage war kein Ausrutscher. Dieses widerliche rechte Gebraü kann seinen Parlamentskollegen bisher nicht verborgen geblieben sein. Das wurde wahrscheinlich gut geheißen, mindestens toleriert. Nur zu deutlich möchte man noch nicht werden.
top
. 06.11.2003 Fußball

Das sind die Begegnungen an diesem Wochenende:
Am Freitag um 19 Uhr: SV Wippingen I gegen Tus Aschendorf II,
am Sonntag um 12.30 Uhr: BW Dörpen II gegen SV Wippingen II.
top
. 04.11.2003 Wippinger Band "new edition" sucht neue Stimme

Am Samstag den 8.11.03 ist Landjugendfest. Dort könnt ihr die new edition band zum letzten mal in alter Besetzung - sprich mit der "Powerstimme" Petra Schulte - erleben.

Für die Band teilte Hermann-Josef Pieper mit: "Leider verlässt uns Petra zum Jahreswechsel Richtung Münster ( schniiieef ... ). Aber wir lassen uns am Samstag davon nicht die Laune verderben und werden noch mal alles geben. Wir haben trotz allem vor, auch in Zukunft gute Musik zu spielen - also suchen wir eine Sängerin die Lust hat bei uns mitzumachen. Also meldet euch bei uns oder sagt es weiter, wenn ihr jemanden kennt die noch Sängerin bei new edition werden möchte. Sprecht uns direkt an oder ruft unter 04966-1332 bei mir an."
top
. 03.11.2003 Fahrt zur Agritechnica 2003

Logo der Agritechnica 2003 Die Firma HAWE-Wester setzt am 14. November 2003 einen Bus zur Agritechnica nach Hannover ein. Der Fahrpreis inkl. Eintritt und eines Frühstücks beträgt 35,- Euro. Wer also noch mitfahren möchte melde sich unter 04966-91880.
top
. 01.11.2003 Aus für Milchwerk in Neubörger

Das Werk Neubörger der Nordmilch AG wird zum Ende des Jahres 2006 geschlossen. Das hat gestern der Vorstand der Genossenschaft in Bremen bekannt gegeben. Zum Artikel der Ems-Zeitung vom 1.11.2003...
top
. 27.10.2003 Der Kommentar - 5 Jahre Schröder!

Dieser Herbst wird kalt. Auch, was die Gefühlslage der Nation angeht.Die Renten schrumpfen, den Lebensversicherungen mag man nicht mehr trauen und den Worten der Wirtschaftsweisen auch nicht. Und von Reformen und Kommissionen will auch niemand mehr etwas hören. Man stellt sich auf einen langen, harten Winter ein.
Man spart und weiß nicht so recht, worauf eigentlich. Große Ziele haben jetzt andere. Die Chinesen arbeiten daran, Astronauten zum Mond zu schicken, und wir sind froh, wenn’s bei uns bis dahin mit der Lastwagen-Maut klappt. Deutschland hat innerhalb erstaunlich kurzer Zeit seinen Ruf als zumindest in technischen und wirtschaftlichen Angelegenheiten starke Nation verspielt.
Nichts ist hier mehr sicher, kaum etwas funktioniert so, wie es soll. Ein Ruck ist längst durch das Land gegangen, und dann noch einer und noch einer - so viele, dass am Ende ein Zittern dabei herausgekommen ist. Und bewegt hat sich: ...nichts.     mehr ...
top
. 23.10.2003 Vor 60 Jahren Bomberabsturz über Wippingen

Karte vom Wippinger Süden mit der Absturzstelle auf dem Harpel Wippingen ist von direkten Kriegshandlungen im 2. Weltkrieg weitgehend verschont geblieben.

In der Nacht vom 27. auf den 28. September 1943 um 0:15 Uhr- also vor fast genau 60 Jahren- verloren aber 7 junge Männer in Wippingen ihr Leben, als sie mit ihrem Bomber auf dem Harpel abstürzten. Daran erinnerte jetzt Johann Tangen aus Wippingen. mehr...
top
. 22.10.2003 Fußball

Das sind die Begegnungen an diesem Wochenende:
Am Freitag um 19 Uhr: Sigiltra Sögel II gegen SV Wippingen I,
am Sonntag um 14.30 Uhr: SV Wippingen I gegen DJK Breddenberg/Heidbrücken

Wippingen II tritt am Sonntag um 14 Uhr auswärts gegen SpG Lathen/Wahn I an.
top
. 22.10.2003 Die Weißtanne ist Baum des Jahres 2004

WeisstanneDie Weißtanne steht für eine naturgerechte, nachhaltige Waldwirtschaft und weist auf die Empfindlichkeit von Bäumen gegenüber Umweltveränderungen hin.

Sie macht, wie kaum eine andere Baumart Beeinträchtigungen durch Luftschadstoffe deutlich und fordert zu Lösungen auf, so Silvius Wodarz vom Kuratorium "Baum des Jahres". mehr...
top
. 20.10.2003 Gemeinde-Evangeliar

Die Kirchengemeinde möchte ein Gemeinde-Evangeliar für das Kirchenjahr 2003/2004 erarbeiten. Familien, Schulklassen, Jugendgruppen, Kindergruppen, Vereine, Gesellschafts-, Nachbarschafts- oder sonstige Bekanntschaftskreise oder auch Einzelpersonen sollen jeweils ein Sonntagsevangelium für das Buch gestalten. Herauskommen soll einerseits ein kostbares Buch, auf der anderen Seite die intensive Beschäftigung mit den Evangelien.

HalloWippingen.de wird die Kirchengemeinde dabei unterstützen und in Zusammenarbeit mit Frau Ahlers von der Kirchengemeinde die jeweiligen Evangelien regelmäßig vorab veröffentlichen. Genauere Informationen zum Gemeinde-Evangeliar wird einer Beilage des nächsten Pfarrbriefs zu entnehmen sein.
top
. 20.10.2003 Ortsteilpokalschießen

Beim Ortsteilpokalschießen am 12.10.2003 hat gewonnen:

1. Turm II / Heyenhorst / Siedlung, 487 Ringe
2. Schoolbrink / Neudörpener Str. / Sonderburg / Fleer, 484 Ringe
3. Turm I / Schützenstraße / Strootburg / Herzogstr., 481 Ringe
4. Harpel / Püngel, 480 Ringe

Als beste Einzelschützen gingen hervor:
1. Hermann Jansen 99 Ringe
2. Hermann-Josef Bicker 99 Ringe
3. Johann Frericks 98 Ringe
top
. 16.10.2003 Herbstzeit = Wildwechselzeit

Die Gefahr von Verkehrsunfällen mit Wild steigt zu Beginn der Herbstmonate sprunghaft an Mit Herbstanfang beginnt alljährlich auch die Zeit des Wildwechsels.
In der sogenannten Brunftzeit kommmt es durch falsches Verhalten der Autofahrer zu Wildunfällen mit erheblichen Sach- und Personenschäden, rund 200.000 jedes Jahr Deutschlandweit.

Für Wippinger Autofahrer bedeutet dies erhöhte Vorsicht bei Fahrten durch Waldgebieten. Deshalb: Runter vom Gas und Abends besonders aufmerksam und bremsbereit fahren.
top
. 15.10.2003 Mitmachen, ... nicht nur zuschauen!

Schickt uns ein Foto Damit die Wippinger Homepage immer Aktuell ist, bedarf es auch Eurer Mithilfe. Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns Erwähnenswertes und Ideen (was irgendwie mit Wippingen zu tun hat) mitteilen würdet.

Hier noch ein Hinweis auf Bilder vom Erntedankfest des Kindergartens und dem Ortsteilpokalschießen des Schießvereins, Bilder die uns nicht erreichten, von denen wir aber gerne berichtet hätten.

Also, eigene Beiträge per Mail an die Redaktion, Absender nicht vergessen.
top
. 13.10.2003 "Internationalen Tag gegen die Todesstrafe" begangen

Am 10. Oktober wurde erstmals der "Internationale Tag gegen die Todesstrafe" begangen. Das Datum appellierte an alle Regierungen, die Todesstrafe abzuschaffen. Denn noch immer halten 84 Länder weltweit an der Hinrichtung fest. mehr...
top
. 09.10.2003 Fußball

Am Sonntag, den 12.10.03 tritt die 1. Herrenmannschaft um 15 Uhr in Wippingen gegen den SV Eisten-Hüven an. Die 2. Herrenmannschaft trifft in einem Auswärtsspiel um 15 Uhr auf die DJK Werpeloh I.
top
. 09.10.2003 Grippeimpfung - Früher Schutz gegen Influenza

Echte Virusgrippen können tödlich sein. Vorheriges Jahr starben bundesweit mindestens 12 000 Menschen an Influenza - fast doppelt so viele wie im Jahr zuvor. Insgesamt gingen circa fünf Millionen Menschen zum Arzt, weil sie an typischen Grippesymptomen litten: hohes Fieber, extremes Erschöpfungsgefühl und Schüttelfrost. Bis zu 30 000 Patienten überwiesen die Ärzte daraufhin ins Krankenhaus. Das Robert-Koch-Institut und Paul-Ehrlich-Institut empfehlen daher, sich rechtzeitig impfen zu lassen. Jetzt sei der perfekte Zeitpunkt.
top
. 08.10.2003 Weihnachtsmarkt 2003

Wer in diesem Jahr Interesse hat den Weihnachtsmarkt am 30. November kreativ mitzugestalten, z. B. mit handgefertigten Bastelarbeiten oder altem Handwerk, möge sich bitte bei Maria Wester (Tel. 04966/642) melden.
top
. 06.10.2003 Wippinger Veranstaltungskalender

In den nächsten Tagen steht wieder die Terminabsprache für den Gemeindekalender 2004 an. Eine Einladung zu dem Treffen wird in Kürze erfolgen. Die Vereine mögen sich schon mal ihre Gedanken bezüglich der Jahresplanung machen, soweit das noch nicht geschehen ist. Termine können an folgende Mail-Adresse geschickt werden:alfons.deters@gmx.de. Als Hilfestellung kann man hier die Rohfassung des Kalenders 2004 herunterladen (dauert keine Minute).

Dieser Kalender enthält alle Ferien-und Feiertage und auch einige feste Termine. Die Termine des Schieß-und Schützenvereins sind aber nicht !! endgültig, sie sind hier nur vom Vorjahr quasi übernommen und ein Planungsentwurf. (In der Kalenderansicht sind schon mal Leerflächen eingefügt. Hier kommen in der Endfassung die Bilder hin. Wenn Ihr den Kalender ausdruckt, können Eure Kinder Bilder reinmalen)
top
. 02.10.2003 Achten Sie auf Ihre Kinder

Vor dem Verzehr roher Holunderbeeren hat das Giftinfozentrum Nord in Göttingen gewarnt. In diesem Sommer seien schon mehr als 40 Vergiftungsfälle gemeldet worden, sagte ein Sprecher. Dies seien ungewöhnlich viele. Betroffen waren fast ausschließlich Kinder. Mehr dazu hier ...
top
. 01.10.2003 Fußball

Am Sonntag, den 05.10.03 trifft die 1. Herrenmannschaft die SG Walchum/Hasselbrock um 15 Uhr in einem Auswärtsspiel. Die 2. Herrenmannschaft tritt um 13 Uhr in in Wippingen gegen den SV Eisten-Hüven II an.
top
. 01.10.2003 Blutspendetermin

Taschentücher gibt's im Supermarkt. Blut nicht. Am Donnerstag, den 9.10.03 macht das Blutspendemobil des deutschen Roten Kreuzes von 16 bis 20 Uhr in der Mehrzweckhalle in Wippingen Station.
top
. 01.10.2003 Gemeinderatssitzung

Am Montag, dem 06.10.2003 findet um 19.00 Uhr im Gemeindebüro (im Gemeindezentrum) eine öffentliche Sitzung des Rates der Gemeinde Wippingen statt.

Auf der Tagesordnung stehen neben den Regularien und der Unterbrechung für die Einwohnerstunde die Themen:
- Straßenbeleuchtung
- Straßenausbesserungen
- Behandlung von Anfragen und Anregungen
- Berichte und Mitteilungen des Bürgermeisters über wichtige Angelegenheiten der Gemeinde.
top
. 01.10.2003 Katholisches Erwachsenenbildungswerk

Zum Thema "Was sollte mein Kind können?! Die Entwicklung des Kindes in den ersten Lebensjahren" lädt die Kath. Erwachsenenbildung alle interessierten Eltern in Eltern-Kind Gruppen am Dienstag, dem 7. Oktober, nach Wippingen ein. Dieser Elternabend, der um 20 Uhr im Gemeindezentrum stattfindet, gibt neue und interessante Einblicke in die kindlichen Fähigkeiten und zeigt Möglichkeiten auf, diese zu fördern. Informationen und Anmeldungen unter 05952/1556.
top
. 30.09.2003 Kirmesnachlese in der Ems-Zeitung

Hermann Hackmann und Johannes Kuper beim Fassanstich Heute berichtete die Ems-Zeitung über die Kirmes in Wippingen. Zum Artikel...
top
. 30.09.2003 Bericht der Ems-Zeitung über unsere Schülerlotsen

Wippinger Schülerlotsen Heute berichtete die Ems-Zeitung über das einjährige Bestehen der Wippinger Schülerlotsengruppe. Zum Artikel...
top
. 29.09.2003 Beweglicher Geschwindigkeits-Radar

Zu schnell ... Die Samtgemeinde Sögel besitzt eine bewegliche Geschwindigkeitsmessanlage, die in den zugehörigen Gemeinden aufgestellt wird. Am Wochenende wurde in Werpeloh der eine oder andere Autofahrer schon mal dazu verleitet, statt aufs Gaspedal auf die Bremse zu treten.

Da Tempo 70 ist in der Wippinger Ortsdurchfahrt schon der Normalfall ist, sollte vielleicht über die Anschaffung solch einer sinnvollen Anlage nachgedacht werden.
top
. 29.09.2003 Schützenkapelle Wippingen - Fototermin

Schützenkapelle auf der Suche ... Auf dem nebenstehenden Bild der Schützenkapelle (rechts) handelt es sich weder um eine orientierungslose Suche nach einen neuen Veranstaltungsort, noch um eine Herbstwanderung.

Schützenkapelle 2003 Wegen des guten Herbstwetters der letzten Tage nutzte die Kapelle das Wochenende zu einem gemeinsamen Fototermin an der Kiesgrube.
Mit schönen Herbtsfarben wurde es am Sontag nix, Petrus machte den Spielern ein Strich durch die Rechnung. So wurden die Bilder der gut gelaunten Truppe bei bewölktem Himmel geschossen!
top
. 27.09.2003 Das Schadstoffmobil kommt

Die kostenlose Sammelaktion im nördlichen Emsland startet am 30.September. In allen emsländischen Städten und Gemeinden besteht in den nächsten Wochen wieder die Gelegenheit, schadstoffhaltige Abfälle aus Privathaushalten abzugeben. Das Schadstoffmobil übernimmt wieder neben Altlacken auch Leuchtstoffröhren, Chemikalien, Altmedikamente und Lösungsmittel, verunreinigte Kunststoffbehälter, Dünge-und Pflanzenschutzmittel sowie Spraydosen, quecksilberhaltige Abfälle und ölverschmutzte Dosen und Lappen. Ebenso können verbrauchte Tinten und Tonerkartuschen aus Druckern, Kopierern und Faxgeräten abgegeben werden.

Batterien, Akkumulatoren und Altöle wie z.B. Motoren- und Getriebeöle können nicht angenommen werden. Für deren Entsorgung empfiehlt der Abfallwirtschaftsbetrieb die Rückgabe im Fachhandel. Info: Tel:05931-44-300

Termine:
Dienstag 30.09.03 Renkenberge, Parkplatz an der Kirche, 13 bis 14 Uhr
Freitag 17.10.03 Wippingen, Mehrzweckhalle 13 bis 14 Uhr
und Neubörger an der Kirche 14.45 bis 15.45 Uhr.
top
. 26.09.2003 Fußball

Am Sonntag, den 28.09.03 trifft die 1. Herrenmannschaft die Fortuna Fresenburg um 15 Uhr zum Heimspiel. Die 2. Herrenmannschaft tritt um 13 Uhr in Esterwegen gegen deren 2. Mannschaft an.
top
. 26.09.2003 Hauptsache gsund

"Noch nie zuvor hat es in der fast 30jährigen Geschichte der Kostendämpfungsgesetze eine Gesundheitsreform gegeben, die Kranke und Versicherte schamloser zur Kasse gebeten hätte", befand selbst das »Handelsblatt«. Die Rede ist vom sogenannten »Gesundheitskompromiß«, auf den sich Regierung und Opposition am 21. Juli verständigt haben. mehr...
top
. 26.09.2003 Seit einem Jahr Elternlotsen in Wippingen

Die Elternlotsen aus Wippingen Die Polizeibeamten Sandmann, Lüken und Brand aus Dörpen
Vor genau einem Jahr wurde der Lotsendienst in Wippingen ins Leben gerufen. Ein Grund, sich einmal gemütlich zusammen zu setzen. Die Samtgemeinde Dörpen ließ die Aktiven des Lotsendienstes gestern abend im Heimathaus mit Essen und Trinken bewirten und überbrachte durch ihren Vertreter Hövelmann (Schulamt) den Dank des Schulträgers.

Er verwies, genauso wie Bürgermeister Hackmann und Grundschulrektor Müller, darauf, dass der Lotsendienst die Kinder sicher über die Straße führe. Es sei nicht einfach, bei Wind und Wetter an der Straße zu stehen. Hackmann: "Es hat keine Unfälle mehr gegeben. Wir können uns nur bedanken - der Dienst ist nicht zu bezahlen."

Polizeikommissar Lüken aus Dörpen betonte das große Engagement der ehrenamtlichen Schulweghelfer. Die Polizei hatte die neuen Lotsen in ihre Aufgaben eingeführt. Nirgendwo in der Samtgemeinde habe sich eine so große Zahl bereit erklärt mitzumachen. Er überbrachte auch die Grüße der Verkehrswacht, dessen Vertreter verhindert war. Die Verkehrswacht stellt die Kellen und Warnwesten für die Lotsen. Lüken konnte mitteilen, dass die letzte Lieferung mit Ausrüstung bald komme.
top
. 23.09.2003  Kirmes ist vorbei

Oldtimer Diese Lose haben leider nicht gewonnen Einige Frauen des "Fanclubs" der Schützenkapelle mit Geburtstagskind Margret Meyer
Herrliches Wetter machte die Kirmes wieder zu einem schönen Ereignis. Die Oldtimer konnten am Samstag nicht nur angeschaut werden, sondern die Kinder nahmen das Angebot zur Rundfahrt auf dem Anhänger gerne an. Bei der Verlosung des HHG hatte Helmut Brinkmann das große Los gezogen und gewann eine Reise in die Toscana.

Beim Blaskonzert der Schützenkapelle am Sonntag bedankte sich Lambert Rehbock bei den Frauen des "Fanblocks" mit Rosen für den Beifall und die Kapelle spielte passend dazu "Sag Danke schön mit roten Rosen". Margret Meyer wurde als Geburtstagskind des Tages mit einem Ehrentanz gefeiert.
top
. 23.09.2003 Warnung vor dem Virus

Virus Es wird nochmal dringend vor den aktuellen Email Viren gewarnt, die sich als ein Microsoft Sicherheits-Update tarnen.
Im Anhang so einer Mail handelt es sich fast immer um Viren vom Type EXE, PIF, CMD, BAT, usw., die nach dem öffnen das System befallen.
Mircrosoft verschickt generell keine Updates, diese Mails gehören alle ohne Kommentar in die Tonne!!!
top
. 22.09.2003  Lenkdrachen- Vergnügen für Jung und Alt !

Drachen Herbstzeit - Drachenzeit. Jetzt kommen die Drachen wieder zum Vorschein. Auf Stoppel- oder Maisfeldern finden Sie ideale Bedingungen. Nur ein bißchen Wind und los gehts !

Im ehemaligen Wippinger Moor von der Fleerstrasse Richtung Werpeloh /Börger fahrend finden Sie jetzt endlos abgemähte Felder. Eine Verlockung für Drachenflieger. mehr...
top
. 19.09.2003 Kirmes in Wippingen

Ab heute bis zum Sonntag steht Wippingen im Zeichen der Kirmes. Der Verein für Handwerk, Handel und Gewerbe und die KLJB haben sich wieder bemüht, ein interessantes Programm auf die Beine zu stellen. Für die Kinder steht sicher wieder der Autoscooter im Mittelpunkt des Interesses. Mehr im Bericht der Ems-Zeitung...
top
. 18.09.2003 Waffen straffrei abgeben-Frist endet Ende September

Mit dem am 1. April in Kraft getretenen neuen Waffengesetz wurde eine vorübergehende Möglichkeit zur straffreien Abgabe von unerlaubt besessenen Waffen geschaffen. Der Landkreis Emsland weist darauf hin, dass die letzte Frist dafür am 30. September endet. Bis dahin können bei den zuständigen Behörden noch Waffen abgegeben werden. Presseerklärung des Landkreises...
top
. 18.09.2003 Kassen wehren sich gegen höhere Steuer auf Sondennahrung

Bei den angeblichen Reformen im Gesundheitssystem geht es überhaupt nicht um eine Verbesserung der Gesundheitsfürsorge für die Bevölkerung. Es geht nur darum, die Profite der Pharmakonzerne zu sichern, die Sozialabgaben der Unternehmer zu senken und den maroden Staatshaushalt für neue Rüstungsausgaben fit zu machen.

Sondennahrung (darauf sind Koma-Patienten, Krebs-, Morbus Crohn-Patienten, usw.angewiesen) wurde vom Finanzministerium stillschweigend als "Getränk" eingestuft (bisher : "Nahrungsmittel"). Dadurch werden statt 7% Mehrwertsteuer 16% Mehrwertsteuer fällig. Mehrbelastung für die Krankenkassen: 45 Millionen €. Das Geld fließt damit direkt von der Krankenkasse in den Staats- und damit Rüstungshaushalt. mehr im Bericht der Süddeutschen Zeitung...
top
. 17.09.2003 Fußball

Die 1. Herrenmannschaft des SV Wippingen trifft am Freitag, den 19.9.03 in einem Auswärtsspiel um 19 Uhr auf den SV Aschendorfermoor. Ebenfalls am Freitag spielt die 2. Herrenmannschaft um 19 Uhr in Wippingen gegen den BW Papenburg III.

Die Spielpläne aller Mannschaften des SV Wippingen finden Sie in der Rubrik Vereine/Sportverein unter dem Punkt "Termine".
top
. 16.09.2003 WTO-Konferenz in Cancun gescheitert

Logo von attacMit Jubel wurde das Scheitern der WTO-Konferenz in Cancun weltweit von Globalisierungskritikern begrüßt. Die armen Länder waren bei dieser Konferenz nicht schutzlos den Forderungen von USA und EU ausgeliefert. Mehr als 20 Länder aus Asien, Lateinamerika und Afrika unter der Führung Brasiliens, Indiens und Chinas hatten sich zu einer sogenannten G20plus-Gruppe als Gegengewicht zur Runde der G8 der reichen Industriestaaten zusammengeschlossen.

Die USA und die EU wollten ihre eigenen Agrarmärkte schützen, verlangten aber gleichzeitig ungehinderten Zugang ihrer Konzerne zu den Märkten der armen Länder. Die Organisation attac warf den Industriestaaten vor, an ihrer "Arroganz der Macht" gescheitert zu sein. Presseerklärung von attac...
top
. 15.09.2003 Pfifferlinge sammeln

PfifferlingeJetzt gedeihen die Pfifferlinge besonders gut, denn nach langer Trockenheit kommt jetzt die Feuchtigkeit dazu. Kurz vor Börger (von Neubörger aus) sind noch ideale Bedingungen für Pilze vorhanden. Pfifferlinge findet man häufig unter Birken. mehr...
top
. 15.09.2003 IWF will Sparkassen privatisieren

Zu recht wurde die Sparkasse Emsland vor kurzem von hiesigen Politikern wegen der Schließung von Filialen kritisiert. Entzieht sie sich damit doch ihrer Pflicht, die Kreisbevölkerung wohnortnah mit Bankdienstleistungen zu versorgen.

Wenn es nach dem Internationalen Währungsfonds (IWF) geht, gibt es eine solche Pflicht der Sparkassen gar nicht. Sie fordert die Privatisierung der öffentlich-rechtlichen Sparkassen in Deutschland. In einem vertraulichen Bericht des IWF wird kritisiert, dass die Struktur der Sparkassen nicht primär auf Profitabilität ausgerichtet sei. So müssten viele Institute keine Dividende zahlen.

Bei der derzeitigen Welthandelskonferenz in Cancun wird auch über ein Welt-Dienstleistungsabkommen verhandelt. Die Industriestaaten - allen voran die EU - versuchen eine Zwangsprivatisierung aller staatlichen Dienstleistungen (wie Schulen, Wasserversorgung, Gesundheitswesen, Renten) durchzusetzen.
top
. 14.09.2003 Hermanns Imbissquelle

Hermanns Imbissquelle Am morgigen Montag (15. 9.), eröffnet Hermann Frericks in Herbrum, Zum Wehr 52, einen Imbissstand. Dann heißt es für alle, die auf der B 70 sowohl in Richtung Norden als auch Süden unterwegs sind: "Auf die Schnelle . . . Hermanns Imbissquelle". Gerade für Lkw Fahrer bietet der Imbissstand einen Rastplatz. Hier können sie sich mit Bratwürstchen, Pommes, Schnitzel oder Hähnchenfleisch stärken. Da sich auf der Strecke zwischen Papenburg und Lingen kein vergleichbarer Rastplatz befindet, könnte Hermanns Imbiss eine Marktlücke schließen. "Dann hat das Darben und Hungern für die Reisenden ein Ende", verspricht Frericks. In der ersten Woche verkauft er zur Eröffnung die Speisen zu Sonderpreisen.
top
. 11.09.2003 Terror II (1973)

Der 11. September ist auch ein Tag des Gedenkens an einen Terrorakt, der vor 30 Jahren in Chile stattfand. Rechte Offiziere und der US-amerikanische CIA hatten den 11. September 1973 zum Putsch gegen die demokratisch gewählte Regierung Savadore Allendes bestimmt. Danach wurde das Land von einer Militärjunta mit Terror und Unterdrückung regiert. Hunderttausende sind ins Exil geflüchtet; Tausende von Kindern, Frauen und Männern sind ermordet worden.

In der USA und bei ihren Verbündeten in Europa brach Jubel aus. Besonders die Wirtschaft freute sich: Wenige Tage nach dem Staatsstreich war in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zu lesen: "Chile - jetzt investieren!". "Die Welt", 13. September 1973: "Chiles Militär wollte in letzter Essenz die Verfassung retten." "Bild", 12. September 1973: "Jetzt hat die Armee nicht mehr länger stillgehalten. Drei Jahre Marxismus sind ihr genug." "Frankfurter Allgemeine Zeitung", 12. September 1973: "Im Augenblick der höchsten Gefahr konnten sich die Streitkräfte ihrer Verantwortung nicht länger entziehen."

Schändlich war die Tolerierung, ja Unterstützung des Putsches durch die Bundesrepublik. Als erste ausländische Politiker hatten das Mitglied des SPD-Präsidiums Wischnewski und der SPD-Abgeordnete Brück schon wenige Tage nach dem Putsch Chile einen Besuch abgestattet. Sein Anliegen war zu erklären, dass die Bundesrepublik ihre diplomatischen Beziehungen aufrecht erhalten werde. Er vermied jede Verurteilung des Putsches und der Junta-Massaker und bat nur um "Gerechtigkeit für die politischen Gefangenen". Im November 1977 reiste F. J. Strauß nach Santiago, traf sich mit Pinochet und versicherte ihm, er "bewundere den inneren Frieden des Landes" und erklärte, in Chile müsse "die Demokratie bewahrt werden". Der CDU-Abgeordnete Todenhöfer hatte sich gleich nach dem Putsch zu einer Besichtigungsreise aufgemacht und auch das zum Konzentrationslager umfunktionierte Fußballstadion von Santiago besucht. Bei gutem Wetter, teilte er nach seiner Rückkehr mit, sei das Leben der dort Internierten ganz erträglich.
top
. 11.09.2003 Terror I (2001)

Ground ZeroSeit zwei Jahren ist der 11. September im öffentlichen Gedächtnis mit dem Gedenken an einen Terrorakt verbunden. Ohne Vorwarnung rasten zwei Flugzeuge in die Zwillingstürme des World Trade Centers in New York. Das Verbrechen hat nicht nur 3000 Menschen das Leben gekostet, sondern auch eine weltweite Welle der Aufrüstung und Kriege der 1. Welt gegen die 3. Welt ausgelöst.
top
. 10.09.2003 Herrenfußball am Freitag

Am Freitag, den 12.09.03 trifft die 1. Herrenmannschaft des SV Wippingen um 19.30 Uhr in einem Heimspiel auf den FC Bockholte.
top
. 08.09.2003 Welthandelskonferenz in Mexico

Logo der Welthandelskonferenz In dieser Woche vom 10. bis 14.9.03 beraten die Minister aus den über 130 Mitgliedsstaaten der Welthandelsorganisation (WTO) über den Handel mit industriellen und landwirtschaftlichen Produkten, den Handel mit Dienstleistungen (GATS) und über Patentrechte. In allen Fällen geht es darum, den Unternehmen der reichen Länder die ganze Erde untertan zu machen. Begleitet von dem üblichen Wanderzirkus von Regierungsvertretern, Business-Lobbyisten, Parlamentariern und Nichtregierungsorganisationen sollen kapitalistische Prinzipien in Rein-Kultur durchgesetzt werden und soziale und kulturelle Schutzrechte beseitigt werden.

Der Prozess der Liberalisierung von Dienstleistungen (Schulen, Wasserwerke, Energie, Gesundheitswesen, Renten) treibt weltweit Privatisierungsprozesse voran. Private Konzerne sind jedoch nicht (wie die öffentliche Hand) an den Versorgungsauftrag gebunden, sondern vor allem der Profitsteigerung verpflichtet. Dazu kann ein freier Markt, wie er von der WTO angestrebt wird, ohne Kontrollen zu Monopolisierung führen, und die wiederum kann zu steigenden Preisen und geringerer Qualität der Versorgung führen.

Logo der Aktionstage gegen die WelthandelskonferenzPrivatisierung kann kurzfristig ein wenig Geld in öffentliche Kassen spülen. Aber unrentable Sektoren sind für Unternehmen uninteressant, so dass die öffentliche Hand z.B. für die defizitäre Grund- und Armutsversorgung doch wieder herhalten muss (z.B. ist der Einstieg in die private Altersvorsorge durch eine Lebensversicherung für Menschen mit bestimmten Erkrankungen nicht möglich). Auf der anderen Seite verliert der Staat die Einnahmen, die er bisher durch eigene rentable Unternehmen (z.B. ein abgeschriebenes Kraftwerk) bekommen hat. Gewinne werden privatisiert, Verluste muss der Staat tragen.

Mehr Infos auf der Homepage von Attac.
top
. 05.09.2003 Hunde-Vergiften in Neudörpen

Wie die Vorsitzende des Tierhilfevereins für Papenburg und Umgebung, Bärbel Lohmann der Ems-Zeitung mitteilte, ist auch eine Colliehündin an einem Giftköder in Neudörpen verendet. Die Hündin hatte 14 Tage zuvor 8 Welpen geworfen,die jetzt mit der Flasche großgezogen werden müssen. Die Belohnung zur Ergreifung der Täter ist auf 1500 Euro erhöht worden.
top
. 03.09.2003 Generalversammlung des Heimatvereins

Auf viele Aktivitäten konnte der Heimatverein Wippingen auf seiner Jahreshauptversammlung am 03.09.03 zurückblicken. So war der Heimatverein in diesem Jahr der Veranstalter der Wippinger Karnevalssitzung, einer Radtour und war maßgeblich an der Organisation des Pfarrfestes beteiligt. Vorsitzender Klaus Abeln betonte, man habe sich gerne am Pfarrfest und an der Einweihung des Pfarrgartens beteiligt. Das Heimathaus und die Mühle befänden sich jetzt in einem ansprechenden Umfeld.

Weil sie nicht wieder für den Vorstand kandidieren wollten, wurden Renate Schmitt, Zintus Sievering und Heinrich Pieper mit dem Dank des Vorsitzenden verabschiedet. Heinrich Pieper wurde wegen seiner langjährigen Verdienste für den Heimatverein einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Neu in den Vorstand gewählt wurden Anne Baalmann, Gerhard Hempen, Anneliese Klaas und Bernhard Sabelhaus.

Die Ereignisse des letzten Jahres rief Josef Kimmann mit einer Diashow in Erinnerung.
von li. n. re.: Vorsitzender Klaus Abeln, Renate Schmitt, Ehrenvorsitzender Heinrich Pieper, Bürgermeister Hermann Hackmann Neue und wiedergewählte Vorstandsmitglieder von li. n. re.: Bernhard Sabelhaus, Anneliese Klaas, Gerhard Hempen, Anne Baalmann, Heinz-Josef Holtermann, Vorsitzender Klaus Abeln Josef Kimmann während seines Diavortrags
top
. 03.09.2003 Hunde in Neudörpen beinahe an Giftköder verendet !

Gestern berichtete die Ems-Zeitung, dass in Neudörpen ein Schäferhund qualvoll an einer Vergiftung durch Phosphorsäurereste gestorben ist. Heute berichtet sie, dass noch zwei weitere Hunde beinahe an Giftködern auf einer Wiese in Neudörpen verendet wären.

Eine Frau konnte ihrem Hund noch rechtzeitig den Giftköder aus dem Maul reißen. Ein weiterer Hundebesitzer musste seinen Dalmatiner in der Heeder Tierklinik behandeln lassen, wo er gerettet wurde. Die Hundeeigentümer erhöhen die bereits ausgelobte Belohnung von 500 Euro auf 1250 Euro für Hinweise, die zur Ermittlung der Täter führen.
top
. 30.08.2003 1. Herrenmannschaft spielt

Am Sonntag, den 31.08.03 trifft die 1. Herrenmannschaft des SV Wippingen in einem Auswärtsspiel auf den SuS Lehe. Anpfiff ist um 14 Uhr.
top
. 30.08.2003 Generalversammlung des Heimatvereins

Der Heimatverein führt seine Generalversammlung am Mittwoch, den 3. September um 20 Uhr im Heimathaus durch. Neben den Regularien und Wahlen gibt eine Diashow Gelegenheit zum Rückblick auf Ereignisse aus dem Gemeindeleben des letzten Jahres. Zur Einladung.
top
. 28.08.2003 Such A Surge beim Benefiz-Konzert in Haren

Plakat zum Benefizkonzert in Haren Such A Surge geben am Freitag, dem 29. August ein Benefizkonzert auf dem Schützenplatz in Haren. Such A Surge gehören schon seit über 10 Jahren zu den deutschen Top-Rock-Bands. Die Einnahmen gehen zugunsten eines 17-jährigen Schülers aus Haren namens Thomas, der an Leukämie erkrankt ist.

Damit soll die kostspielige Typisierung potenzieller Spender finanziert werden. Wer also Zeit hat, sollte unbedingt an dieser guten Sache teilnehmen.

Ab 15 Uhr wird Programm geboten, ab 18 Uhr Rock-Musik. Bei einem Eintritt von 5 Euro sind auch die Getränkepreise auf dem Gelände durchaus zivil. Weitere Informationen dazu gibt es im Internet unter www.benefiz-fuer-thomas.de.vu.
top
. 27.08.2003 Privatisierung öffentlicher Dienstleistungen

Die Finanzmisere bringt viele Städte und Gemeinden dazu, Grundstücke und öffentliche Einrichtungen zu verkaufen. Öffentliche Dienstleistungen werden privatisiert in der durch nichts genährten Hoffnung, sie würden dadurch billiger. In Papenburg wurde die Privatisierung der Schwimmhalle ins Gespräch gebracht. Diese soll dann plötzlich günstiger zu betreiben sein und attraktiver werden.

Eine Idee des Ausverkaufs öffentlichen Vermögens ist besonders absurd: Die Kommunen verkaufen ihre Einrichtungen, z. B. die Wasserversorgung an Stiftungen oder ausländische Unternehmen und mieten bzw. leasen die Einrichtung dann. Die Idee ist, dass der Käufer durch diese Modelle Steuern sparen kann und einen Teil dieses Vorteils an die Gemeinde weitergibt.

In der Stadt Marburg sollten Schulgebäude und Kreishaus erst verkauft und dann zurückgeleast werden. Das konnte dort durch öffentlichen Protest verhindert werden.

Für das Land oder den Bund sind erhebliche Steuerausfälle die Konsequenz solcher Finanzierungsmodelle. Die Kommunen unterstützen Steuerentzug großen Ausmaßes auf Kosten des Landes und werden mit einem Trinkgeld abgespeist. Sie können aber wegen der neuen Besitzverhältnisse nicht mehr frei über die Einrichtung verfügen und frei planen. Mehr Infos über den Marburger Fall...
top
. 25.08.2003 Deelenhochtied

Vom Hochtiednöger über die Kröchenhochtied, das Brut verstoppen und das Hahnenschlachten wurde am letzten Sonntag der ganze Ablauf einer traditionellen emsländischen Hochzeit auf der Deelenhochtied des Heimatvereins Lathen nachgestellt. Impressionen...
top
. 22.08.2003 Neuer Computervirus

Eine Woche nach dem Computerwurm "Lovsan" bedroht ein neuer Angriff Internet-Nutzer. Diesmal richtet sich die Attacke gegen den E-Mail-Verkehr. Der Computerwurm heißt "Sobig.F" und versendet von verseuchten Rechnern infizierte Mail-Anhänge an alle Kontakte in den Adressbüchern. Nach Angaben des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik hat er sich bereits immens verbreitet. Betroffen seien alle gängigen Windows-Betriebssysteme.
top
. 19.08.2003 Programm der Jugendkunstschule für Dörpen

Die Jugendkunstschule Papenburg bietet für Dörpen ein spezielles Programm vor Ort an. Auch eine "Kunstwerkstatt" für Erwachsene enthält das Programm. Samtgemeindedirektor Korte und Samtgemeindebürgermeister Franzen rufen in dem jetzt verteilten Programm dazu auf, dieses Angebot zu nutzen. Zum Programm...
top
. 18.08.2003 Impressionen Jubiläums-Rodeo

Am östlichen Ufer der Ems erstrecken sich die großflächigen Viehweiden von Junkern-Beel. In unmittelbarer Nähe des Wasserlaufes liegt der North-Canyon. Hier findet seit nunmehr 25 Jahren das Rodeo des Ferienhofes der Familie Schulte-Übermühlen statt. Zum Jubiläumsrodeo am letzten 3. August kamen nach Angaben des Veranstalters fast 4000 Besucher. Impressionen vom Rodeo...
top
. 16.08.2003 Gemeinde schreibt aus

Die Gemeinde Wippingen hat jetzt die endgültige Erschließung des Baugebietes "Zum Herzog" in Wippingen öffentlich ausgeschrieben. Zum Wortlaut...
top
. 16.08.2003 Maria-Himmelfahrts-Kirmes in Sögel

Heute beginnt die Maria-Himmelfahrts-Kirmes in Sögel. In diesem Jahr dauert sie erstmals drei Tage. Zum Programm (Plakat)...
top
. 16.08.2003 Fußball

Heute um 18:00 Uhr spielt die erste Herrenmannschaft des SV Wippingen als Gast gegen Tunxdorf/Nenndorf.

Am Dienstag, dem 19.8.03 um 19:30 Uhr erwartet der SV Wippingen im Kreispokal als nächsten Gegner die 1. Mannschaft des TuS Aschendorf..
top
. 13.08.2003 VHS-Programm

Noch ist es zu heiß, um gut denken zu können. Aber die Bildungsträger haben ihre Programme für das Winterhalbjahr fertig. Da kann man sich schon mal überlegen, welche Kurse man belegen möchte. Hier das Programm der VHS-Außenstelle Lathen.
top
. 07.08.2003 Öffentliche Bücherei Wippingen sucht Bücher

Bücher und andere Medien sind sehr teuer. Der Etat der Wippinger Bücherei ist nur klein. Die Leiterin Gaby Bicker wendet sich deshalb an alle Wippinger mit der Bitte, für den Kinder- und Jugendbuchbereich einmal in den eigenen Bücherschrank zu schauen, um zu sehen, was der Bücherei gespendet werden kann. Gut erhaltene Kinderbücher und Bilderbücher, Jugendbücher, Spiele und Musik- und Hörspielkassetten sind für die Bücherei sehr wertvoll.

Auch das Angebot für erwachsene Leser möchte die Bücherei erweitern. Buchspenden sind natürlich auch hier willkommen.

In vielen Haushalten finden sich auch sogenannte Hörbücher auf CD. Hierbei handelt es sich um Buchlesungen auf CD. Sie bieten eine gute Möglichkeit, um bei der Arbeit oder bei langen Autofahrten spannend unterhalten zu werden. Auch wenn die Augen langes Lesen nicht mehr mitmachen, sind Hörbücher eine gute Alternative. Wegen der Kosten kann die Bücherei keine Hörbücher kaufen. Gaby Bicker möchte deshalb versuchen, einen Austauschring zu organisieren und bittet darum, vorhandene Hörbücher leihweise zur Verfügung zu stellen.
Kontakt: Gaby Bicker, Tel.: 04966/389.
top
. 05.08.2003 Reinigungskraft von der Raiffeisen Warengenossenschaft gesucht

Für die Reinigung von Büroräumen in Neubörger und Wippingen sucht die Genossenschaft stundenweise (1x wöchentlich am Wochenende ca. 3 Std.) eine Reinigungskraft.

Für genauere Informationen melden Sie sich bitte bei der RWG Ems – Hümmling, Niederlassung Neubörger unter 04966-214.
top
. 05.08.2003 1. Herrenmannschaft spielt

Morgen, am Mittwoch dem 6.8.03 findet um 19 Uhr auf dem Wippinger Sportplatz das Kreispokalspiel der 1. Herrenmannschaft des SV Wippingen gegen Blau-Weiß Lorup I statt.

Am Sonntag, dem 10.08.03 findet um 15 Uhr das erste Punktspiel der Saison statt:
SV Wippingen gegen SuS Rhede
top
. 05.08.2003 Party in Gerds Hütte - Doris hat Geburtstag

Doris hat Geburtstag Heute finden weder Geheimgespräche in Gerds Hütte in der Plathnerstraße statt, noch gehts den Freiberuflern an den Kragen.

Nein, Doris ist 40 geworden und die ganze Pressemeute stand schon um 8 Uhr vor der Tür des Kanzlers, noch bevor Gerd und Klein-Klara das Geburtstagskind mit einem "Happy Birthday" überraschen konnten.
top
. 03.08.2003 Postfiliale in Dörpen schließt im September

Die Schließungswelle der Postfilialen im ländlichen Raum macht auch vor dem nördlichen Emsland nicht Halt. Bereits in wenigen Wochen wird die Deutsche Post mit Dörpen eine weitere Agentur schließen. Wie Pressesprecher Karl Heinz Antelmann von der Deutschen Post in Bremen der Ems-Zeitung bestätigte, erfolgt die "Schließung im Laufe des Monats September". Zum Artikel...
top
. 01.08.2003 Deelenhochtied

"Hochtied fiern as för 80 Joahr" ist das Motto einer Veranstaltung des Heimatvereins Lathen im Rahmen des KULTOURsommers 2003. Sitten und Gebräuche einer emsländischen Bauernhochzeit sollen am 24. August ab 11 Uhr in Frackel wieder lebendig werden. Mehr Infos...
top
. 01.08.2003 Verkehrsüberwachung

Geblitzt wird in den nächsten Tagen an folgenden Orten:
Montag, 04. August 2003: Papenburg
Dienstag, 05. August 2003: Rhede
Mittwoch, 06. August 2003: Neubörger
Donnerstag, 07. August 2003: Dörpen
top
. 31.07.2003 Vatikanpapier ruft zur Diskriminierung Homosexueller auf

Mit einem gruseligen Dokument hat sich der Vatikan mal wieder zu einem Thema gemeldet, zu dem ganz sicher nicht die kompetentesten Menschen in seinen Mauern sitzen. Das Papier, in dem zur Diskriminierung von Homosexuellen aufgerufen wird, spiegelt die verkorkste Sexualmoral der offiziellen Kirchenvertreter wieder. mehr...

Homosexualität und ihre Diskriminierung aus dem "Atlas der Globalisierung"

Links zum Thema Homosexualität:

Amnesty International
Evangelische Kirche Deutschlands
Homosexuelle und Kirche
Lesben- und Schwulenverband in Deutschland
GayStation
Lesben &Schwule in der Union

top
. 31.07.2003 Ferienspass ...nah dran!

Plakat zur AktionswocheUnter dem Motto "Lathener Kinder und Jugendliche gestalten mit den Betreuern des InternetCafes ihre eigene Homepage" ,bietet die Internet AG Lathen e.V. im Rahmen einer Aktionswoche vom 11. bis 15. August 2003 im InternetCafe Lathen, Melstruper Str. 16 in zwei Altersgruppen - Gruppe I von 10 bis 12 Jahre (Mo. – Fr. von 9.00 bis 12.00 Uhr) - Gruppe II von 13 bis 18 Jahre (Mo. – Fr. von 14.00 bis 17.00 Uhr) die Möglichkeit ihre eigene Internetseite zu entwickeln und auf den Serverplatz von www.lathen-online.de abzustellen.

In insgesamt 15 Stunden wird mit den Officeprogramm, Drucker, Scanner und Digitalkamera gearbeitet. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 €.

Anmeldungen bitte unter Erich Jaeger Tel. 05933-3844, InternetCafé Tel. 05933-903332 oder per eMail arge@lathen-online.de
top
. 31.07.2003 Arbeitslosengeld II - Vom Manager zum Tellerwäscher

Gang zum Arbeitsamt Die Bundesregierung will angeblich die Bedingungen verschärfen, unter denen Langzeitarbeitslose weiter Geld erhalten. Nach der neuen Regelung sollen Menschen ohne Job angebotene Stellen offenbar nicht mehr ablehnen können - egal wie mies diese unter Umständen bezahlt sind. mehr...
top
. 31.07.2003 Inline Skate Tour

Inline Skate Tour Die Gemeinde Rhede und der Fremdenverkehrsverein Papenburg laden zu einer Skate-Tour ein. Am Sonntag den 23. August startet die Rundfahrt von Papenburg nach Rhede.
Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr auf dem Parkplatz der Meyer Werft mit einem Rahmenprogramm. Angeführt von einem Fahrzeug mit einer ordentlichen Musikanlage, geht es dann um 12 Uhr bei gutem Wetter auf die 35 km lange Strecke.
In Rhede warten Busse auf die Teilnehmer für den Rücktransport nach Papenburg. Infos unter 04961.83960
top
. 31.07.2003 

Tambour – Corps Rheinland Niederkassel Der Tambour – Corps Rheinland Niederkassel, die jedes Jahr 3 Tage ausgiebig Schützenfest mit uns feiern und allen Wippingern bekannt sind, haben seid kurzem eine eigene Homepage.
Auf die besondere Verbundenheit zu unserem Dorf wird in der Chronik hingewiesen. Viel Erfolg wünscht 'Hallo Wippingen'!
top
. 29.07.2003 Blumenwiese im Pfarrgarten

Blumenwiese im Pfarrgarten Wippingen Womit kann man ein Sommerloch am besten füllen? Mit Blumen natürlich. Davon gibt es inzwischen jede Menge im Pfarrgarten. mehr...
top
. 22.07.2003 Gesichtet ...

Hochzeit Annegret und Wilfried Schmunkamp Unsere besten Glückwünsche zur Hochzeit gehen nachträglich an Annegret und Wilfried Schmunkamp.
Dort auf dem Schmunkampschen Hof stehen dann auch diese imposanten Figuren. Bevor sie den Weg allen Strohs gehen, rücken wir sie noch einmal ins rechte Licht. Zu schade, wenn Ihr sie nicht gesehen hättet.
top
. 21.07.2003 Augepasst!

Radarfalle Wer seinen Führerschein noch braucht, der sollte am Mittwoch in Neubörger und am Freitag in Dörpen auf die Geschwindigkeit achten, denn dort wird mal wieder geblitzt!
top
. 17.07.2003 Fahrradtour des Heimatvereins

Am Sonntag, den 20. Juli findet wieder die alljährliche Fahrradtour des Heimatvereins statt. Alle Radfahrer, die gerne ein paar Kilometer durch eine schöne Gegend fahren, sind dazu herzlich eingeladen. (nicht nur Mitglieder des Heimatvereins). mehr...
top
. 17.07.2003 Surf-Tip

Windows XP mal anders ...
top
. 16.07.2003 Schützenkapelle grillt

Achtung Mitglieder der Schützenkapelle: Bei der Probe am Donnerstag werden ausnahmsweise Grillfleisch und Getränke probiert.
top
. 16.07.2003 Generalversammlung Sportverein

Die diesjährige Generalversammlung des SV Wippingen findet am Samstag, 19. Juli 2003, um 20.00 Uhr in der Gastwirtschaft "Zum Herzog" statt.

Neben den Berichten der Fachwarte von der Damen-Gymnastikabteilung, der Dartgruppe, der Tennis- und der Fußballabteilung, sowie dem Kassenbericht stehen auch wieder Neuwahlen an.

Einladung zur Generalversammlung und Abschlusstabellen Tennis und Erwachsenenfußball (102 kb)
Abschlusstabellen Jugendfußball
top
. 15.07.2003 Ergebnis Pokalturnier

Das sind die Ergebnisse der Sportwoche:
1. Sieger: SV Neubörger  4 Punkte
2. Sieger: SV Wippingen 3 Punkte
3. Sieger: GW Spahnharrenstätte 1 Punkt
Spiele:
SV Neubörger - Spahnharrenstätte 1:1
SV Neubörger - SV Wippingen 4:2
SV Wippingen - GW Spahnharrenstätte 3:2
top
. 13.07.2003 Beachvolleyballturnier

Kathrin Richert, Thomas Hermes und Antonius Hempen konnten im Endspiel des Beachvolleyballturniers am Samstag den ersten Platz gegen Bettina Benten, Stefan Wessels und Franz Schmitz verteidigen. Den dritten Platz erreichten Sivia Wollert, Markus Wollert und Waldemar Brecht. Ihnen unterlagen Margot Meyer, Chris Richert und Frank Hempen, die damit den vierten Platz belegten.
Die Mannschaft mit dem höchsten Durchschnittsalter (Hannes Wolters, Gerd Hegerkamp, Maria Hegerkamp) verläßt den Platz geschlagen nach den Viertelfinale Die Siegermannschaft: Kathrin Richert, Antonius Hempen, Thomas Hermes Endspiel: Im Hintergrund die Zweitplazierten
top
. 11.07.2003 Mitarbeit...

Echt Klasse! Da ist der Zugang zum Gästebuch seid dem 1. Juli defekt und keiner meldet sich ?!. Doch - Ludger hat sich gemeldet, hat sich aber mit der Reparatur überschnitten.
top
. 10.07.2003 "Hartz-Reformen" greifen nicht

Die neuesten Arbeitslosenzahlen belegen das beschäftigungspolitische Scheitern der so genannten "Hartz-Reformen", meint Harald Werner, gewerkschaftspolitischer Sprecher der PDS. Ein differenzierter Blick auf die Statistik verrät, das die in Kraft getretenen Hartz-Gesetze lediglich 8.000 Arbeitsplätze geschaffen haben, während sie maßgeblich daran beteiligt waren, Arbeitslose aus der Statistik zu entfernen. mehr...
top
. 09.07.2003 Ferienpässe

Ab sofort können Ferienpässe für 3 Euro beim Bürgermeister erworben werden.
top
. 09.07.2003 Erste Sonderbauflächen für Massentierhaltung

Als erste Gemeinde will Heede "Sonderbauflächen für Tierhaltungsanlagen" ausweisen. Der Dörpener Samtgemeinderat hat in seiner öffentlichen Sitzung am Mittwoch letzter Woche der notwendigen Änderung des Flächennutzungsplanes einstimmig zugestimmt. Zum Bericht der Ems-Zeitung...
top
. 09.07.2003 Grundschule Schuljahresabschluss 2003

Grundschule Schuljahresabschluss 2003Zum Abschluss des Schuljahres veranstaltete der Elternrat der Grundschule Wippingen in diesem Jahr für alle Kinder und ihre Eltern eine Spiele-Rallye mit anschließendem Grillen. Hier einige Bilder...
top
. 07.07.2003 Sportwoche des SV Wippingen

Am nächsten Wochenende vom Freitag bis Sonntag findet die diesjährige Sportwoche des SV Wippingen statt.

Es beginnt am Freitag um 18:30 Uhr mit der Vorrunde des Turniers der Herrenmannschaften. Die Endrunde mit den Siegermannschaften beginnt am Sonntag um 14 Uhr.

Weitere bewährte Elemente der Sportwoche sind das Beachvolleyballturnier am Samstag und der Flohmarkt für Kinder am Sonntag parallel zur Fußball-Endrunde. Die Stände für den Flohmarkt können ab 13.00 Uhr beim Sportplatz aufgebaut werden. Zum Veranstaltungsplakat...
top
. 04.07.2003 Information für Landwirte

In der kommenden Woche wird den Landwirten wieder die Möglichkeit geboten, Pflanzenschutzmittelbehälter kostenlos und fachgerecht entsorgen zu lassen.

Die Kanister müssen gespült und trocken sein, die Verschlüsse, sowie Metall und Kunstoff müssen voneinander getrennt werden. Behälter über 60 ltr. müssen durchtrennt werden.

Abgegeben werden können die Kanister am Donnerstag, den 10.07.2003 bei den Niederlassungen Wippingen, Neubörger, Lathen, Sustrum – Moor, Lorup und Heede der Raiffeisen – Warengenossenschaft Ems – Hümmling eG.
top
. 02.07.2003 Beachvolleyballturnier

Flyer zum Turnier Den Samstag, den 12. Juli sollten sich alle Freunde des Volleyballsports schon mal freihalten. Denn dann findet ab 15 Uhr im Rahmen der Sportwoche des SV Wippingen das 5. Wippinger Beachvolleyballturnier statt.

Eine Mannschaft besteht aus 3 Personen (gemischte Mannschaften oder reine Frauenteams). Weil bei diesem Turnier der Spaß und nicht das Ergebnis im Vordergrund steht, werden auch ungeübte Gelegenheitsspieler durchaus ihre Freude an einer Teilnahme haben. Das Startgeld beträgt 6 Euro. Anmeldungen unter 04966/268 (Johannes Tangen) oder auch direkt vor dem Turnier.
top
. 01.07.2003 Ferienpässe

In der Samtgemeinde Dörpen hat der Vorverkauf der Ferienpässe begonnen. Für 3 Euro können die Passinhaber aus über 100 Ferienpassangeboten auswählen. Darunter befinden sich auch insgesamt vier Fahrten zum NDR nach Hamburg, zum Six-Flags-Park, zum Freizeitpark Slagharen und zum Zoo nach Emmen, NL. Auch die Sonderfahrkarten sind ab dem 7. Juli um 14 Uhr im Rathaus erhältlich.

Zum übrigen Programm gehören die Angebote der Freilichtbühnen, es kann geboßelt und gekegelt werden, die Vereine bieten Schnupperkurse an, man kann den Umgang mit Hunden und Pferden erlernen, sich mit dem Computer und dem Internet auseinandersetzen oder Kochen und Backen lernen. Weitere Stichworte aus dem breiten Angebot: Flohmarkt, Modellflugzeuge, Wasserski, Ferienzentrum Dankern.
top
. 30.06.2003 Umfrage zur Orientierungsstufe

Die Sache ist gelaufen, die Orientierungsstufe wird abgewickelt. Wir wollen nicht nachkarten, aber zum Abschied noch einmal nachfragen. In zwei Jahren kann man ja noch mal nachfragen, was es gebracht hat. Zur Umfrage...
top
. 30.06.2003 Wippinger Ortsteilpokalturnier Ergebnis

Die Mannschaft "Alter Turm/Schoolbrink/Herzog" setzte sich beim Ortsteilepokal beim Elfmeterschießen gegen die punktgleiche Mannschaft "Schützenstraße/Waldstraße/Fasanenstraße/Drosselweg" durch und konnte so den Pokal des letzten Jahres verteidigen. Den dritten Platz erreichte der Harpel/Püngel. Die beiden letztplazierten Mannschaften mussten ebenfalls im Elfmeterschießen um den besseren Platz kämpfen: Die Mannschaft "Straße/Siedlung/Strootburg/Sonderburg/Fleer" konnte sich durchsetzen, so dass der Manschaft "Eichenstraße/Fichtenstraße/Feldweg" die Schlusslaterne blieb.

Bei hervorragendem Wetter sahen die Zuschauer im Zwischenspiel mit der Begegnung der Damenmannschaft mit einer Auswahl der C- und D-Jugend ein unterhaltsames, interessantes Spiel, das die Jugendmannschaft 2:1 für sich entschied.
top
. 27.06.2003 Wippinger Ortsteilpokalturnier

Fußballspieler Am Sonntag beginnt das diesjährige Fußball-Ortsteilpokalturnier um 13 Uhr. Fünf Mannschaften werden gegeneinander antreten. Jedes Spiel dauert 15 Minuten, so dass gegen 17 Uhr mit der Siegerehrung zu rechnen ist.

Im Zwischenspiel wird die Damenmannschaft, die bisher als Spielgemeinschaft Wippingen/Renkenberge/Ahlen aufgetreten ist, gegen die C-Jugend-Mannschaft ihr Abschiedsspiel bestreiten. Der Weggang einiger Spielerinnen hat leider die Auflösung der Mannschaft zur Folge. Einige Spielerinnen haben in anderen Vereinen angeheuert; für andere ist das der Abschied vom Fußball. Mehr Informationen zum Ortsteilpokalturnier...
top

Im Archiv finden Sie weitere Nachrichten jüngeren und ältern Datums ... Jüngere Nachrichten Alte Nachrichten
Zurück zum Anfang ... Aktuelle Nachrichten